50 Jahre DLRG Ortsgruppe Leer e.V.

Feierliche Festveranstaltung im Leeraner Rathaus

Die DLRG Ortsgruppe Leer hat ihr 50jähriges Bestehen mit einer feierlichen Veranstaltung im historischen Festsaal des altehrwürdigen Leeraner Rathauses begangen.
Zahlreiche geladene Ehrengäste machten der OG Leer ihre Aufwartung. Der Erste Vorsitzende Stefan Kittel konnte neben der Leeraner Bürgermeisterin Beatrix Kuhl und dem Landrat Matthias Groote auch die Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann begrüßen. Besonders stolz war der Vorstand über die Anwesenheit des Präsidenten des Bundesverbandes der DLRG, Achim Haag und des Landesverbandes Niedersachsen, Dr. Oliver Liersch. Beide hatten sich Zeit für diese Feierstunde genommen und würdigten in ihren Ansprachen ebenso wie die drei vorgenannten Politiker die Leistungen der Ortsgruppe Leer, die seit 2014 ohne Hallenbad vor Ort auskommen muss und mit Freude und Ungeduld der Eröffnung des neuen Leeraner Hallenbades im Herbst 2018 entgegensieht.
Die Ortsgruppe Leer freute sich auch über Vertreter der Bundeswehr, des THW, der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes und der Lebenshilfe. Auch der Vorsitzende des Leeraner Kreissportbundes sowie die Vorsitzende des Schwimmvereins waren erschienen.
Viele Mitglieder der Ortsgruppe Leer aus allen aktiven Sparten – Übungsleiter, Einsatztaucher, Bootsführer, Jugendliche – ehemalige und aktive Vorstandskameraden, sowie Weggefährten aus einem halben Jahrhundert verfolgten die Veranstaltung. Auch von fast allen anderen ostfriesischen DLRG Ortsgruppen waren Vertreter anwesend.
In seiner Festrede erinnerte Stefan an die gesellschaftlichen Umstände des Gründungsjahres 1968 und würdigte den Mut zur Gründung der Ortsgruppe. Er beschrieb die Aufbaujahre und zeichnete die Entwicklung der Leeraner DLRG in den unterschiedlichen Epochen der Amtszeiten seiner Amtsvorgänger nach. Ebenso verwies er auf die gute Zusammenarbeit mit anderen Behörden und Organisationen im Bereich der Einsatzbereitschaft und des Katastrophenschutzes. Ganz besonders positiv wurde die Einbeziehung der Leeraner Rettungsschwimmer in die Planung des neuen Schwimmbades durch die Stadt Leer erwähnt.
Stefan dankte den Vertretern der Politik für ihre Gesprächsbereitschaft und Kooperation.
Bei der 50Jahr-Feier konnte die DLRG OG Leer noch vier Mitglieder des Gründungsvorstandes von 1968 ehren. Helga von Seggern (damals Frauen- und Mädelwartin), Günther Denkena (Jugendwart), Hans-Dieter Hüve (Schatzmeister) und Conrad Heidebroek (1.Vorsitzender) wurde ein herzliches Dankeschön ausgesprochen.
Die Kameraden Werner Borchert, Monika Denkena, Horst Exner, Edgar Heidemann, Karl-Heinz Lorenz, Helmut Scheffler und Hans-Michael Wille erhielten aus den Händen der Präsidenten das Mitgliedsehrenzeichen in Gold für 50jährige Mitgliedschaft.
Zum Schluss wurden zwei junge Vereinskameraden für ihre Verdienstvolle Tätigkeit geehrt. Mit dem Verdienstabzeichen in Bronze für Sonja Pilney und Leon Heidebroek ehrte die Ortsgruppe zwei Mitglieder, die die Zukunft der Ortsgruppe Leer prägen werden.
Zur musikalischen Unterhaltung trug eine Musikgruppe mit Saxophon und Trompeten bei.
Eine Fahrzeugschau aus Einsatzfahrzeugen mit Tauchanhängern und Booten, mit denen andere ostfriesische Ortsgruppen angereist waren, rundeten vor dem Rathaus die Feier ab. Höhepunkt war hier das historische Rettungsboot der Ortsgruppe Borkum, das von der Öffentlichkeit bestaunt werden konnte.
Es war insgesamt eine sehr schöne und würdevolle Jubiläumsfeier, bei der mit einem Glas Sekt auf die kommenden 50 Jahre angestoßen wurde.